FANDOM



Attention!
Für alle, die an anderen HTL ähnliche Maturafragen bestehen müssen:

Das Wiki wird nicht mehr aktiv betreut, und die Links zu unseren PDFs sind tot.
(Genauso wie der Server auf dem die Dateien lagen.)

Wenn ihr mir eine Mail schreibt, kann ich euch die meisten Files zukommen lassen, weil  die
mir lokal noch rumliegen: wolfgang-wallner [at] gmx [dot] at

mfg, --Woife 20:34, 24. Mär. 2009 (UTC)



Die Lösungen der Fragen bitte an wolfgang-wallner [at] gmx [dot] at schicken.

Es wäre super wenn die Dateinamen in dem Format "NUMMER_NAME_THEMA.pdf" wären, z.B: 6_schoeppl_transistor.pdf

und wenns geht *.pdf-Dateien, keine Word-Dokumente!

--> DANKE --Woife

in zukunft bei an update bitte datum des updates dazuschreiben, kennt si jo koana mehr aus... (update, update vom update... und wos für a version hot ma iatzt ausgedruckt?!) danke --hechi

EDT MaturafragenkatalogBearbeiten

Lösung aller EDT-Fragen

1. Zahlensysteme: Bearbeiten

  • Rechnungen und Umrechnungen (Binär, Hex, Dezimal)
  • Addition, Subtraktion, Modulo, BCD, Restklassensysteme

Lösung

2. Schaltungsvereinfachung:Bearbeiten

  • KV-Diagramm
  • Quine Mc Cluskey

mit Begründungen der Antworten

Anwendung:

  • Gegenüberstellung von QMC und KV-Diagramm
  • 1. Schritt: Verschmelzen der benachbarten Klassen
  • 2. Schritt: Unterteilung in „unbedingte Therme“ (wesentliche Primimplikanten) und einmalige Therme (ohne Nachbar), Rest optional dazu wählen
Maturapräsentationstipp:
Beispiel ausarbeiten, wobei ein Einfaches gewählt werden soll, das jedoch alle wesentlichen Bereiche abdeckt. 
Ausgearbeitet sollen KV und QMC parallel werden.

Lösung

FAQ

3. Nicht-lineare Bauelemente:Bearbeiten

  • Dioden (Strom, Näherungsrechnung)
  • Gleichungen
  • Diodenkennlinien
  • Diodenschaltungen
  • Diodenarten (LED, Z, Shottky, Fotodiode, Gleichrichter)
Maturapräsentationstipp:
Mit D,R Schaltung (mit neg. Widerstandsgerade) Strom bestimmen 
(nur graphisch und numerisch möglich, wegen transzendenter Gleichung)

Lösung

  • ich habe die kapazitätsdiode vergessen, auf folgender seite ist eine beschreibung:


http://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/0201101.htm

  • brauch ma de kapazitätsdiode? de is in da fragestellung ned drin..? --Woife
  • in meiner eigenen maturafragenmitschrift hab ich sie drinnenstehen. keine ahnung.

4. Grundlegende Digitalbausteine:Bearbeiten

  • Gatter: Symbole (alle 3 Standards), Wahrheitstabellen
  • Flipflops: RS, RSquer, JK(Aufbau aus 2 D-FF, D, Latch
Maturapräsentationstipp:
Einzelnen FF-Schaltungen genau erklären

Lösung

5. Arithmetische Digitalschaltungen:Bearbeiten

  • Addition: Halbaddierer, Volladdierer
  • BCD: Korrekturproblem (A bis F im Dezimalsystem nicht verfügbar -> 6 dazuzählen), Übertrag
Maturapräsentationstipp:
Erklärung des Problems des Übertrags: Rechnung durchführen bei der Übertrag entsteht.

Lösung

  • Anmerkung: Die Wahrheitstabelle des VA ist falsch!

(In der 5. Zeile ist die Summe 1 und in der 6. Zeile ist die Summe 0)

6. Aufbau und Funktion elementarer Halbleiter:Bearbeiten

Transistor:

  • Aufbau
  • Funktion
  • Dotierung (NPN, PNP)
  • Kennlinien
  • einfaches Ersatzschaltbild (u.a. Eingang, Ausgang)

Lösung Update

7. Transistorgrundschaltungen:Bearbeiten

  • Emitterschaltung
  • Basisschaltung
  • Kollektorschaltung
  • Phasendrehung
  • Verstärkung
Maturapräsentationstipp:
Erklärung, wie Verstärkung zustande kommt und überschlagsmäßige Berechnung.

Lösung Update

8. DifferenzverstärkerBearbeiten

  • Stromquelle
  • Stromspiegel (Spiegelverstärkung, Gleichtakt, Gegentakt, Einsatzgebiete)
  • Innenschaltung, zeichnen und erklären

Lösung Update

9. NF VerstärkerBearbeiten

  • Schaltung zeichnen und erklären
  • Eingang: Differenzverstärker, Kondensator für Phasendrehung (ähnlich OPV, Gegenkopplung, Warum Verstärkung linear?)
  • Endstufe: Übernahmeverzerrungen, Bootstrap, Gegenkopplung, Darlingtontransistoren
Maturapräsentationstipp:
Gesamte Schaltung bei der Prüfung auf Folie verfügbar, wer jedoch auf dieses Hilfsmittel zurückgreift, 
kann maximal einen 4er erreichen!

FAQ

Lösung

10. OPVBearbeiten

  • Innenschaltung LM324, zeichnen und erklären
  • Aufbau erklären: Stromspiegel, Kondensator zur Frequenzkompensation, einseitig Kurzschlussfest, Signalfluss erklären
Maturapräsentationstipp:
Innenschaltung bei der Prüfung auf Folie verfügbar, wer jedoch auf dieses Hilfsmittel zurückgreift, 
kann maximal einen 4er erreichen!


OPV-Lösung

11. OPV GrundschaltungenBearbeiten

  • Addition, Subtraktion
  • Berechnen und Begründen (z.B. Verstärkung, Virtuelle Masse,…)
  • Schaltungen ohne virtuelle Masse (z.B. Schmitt-Trigger)
  • Gleichungsansätze

OPV Grundschaltungen

12. GegenkopplungBearbeiten

siehe englischer Text in Mitschrift

  • Betrachtung von Spannung und Strom
  • Erklärung von Linearisierung und Erweiterung der Bandbreite
  • Anwendung in OPV und NF Verstärker

Lösung

13. Schrittmotor: Bearbeiten

  • Verschieden Moden durch unterschiedliche Ansteuerung der Wicklungen
  • Skizzen
  • Erklärung: Signale, Freilaufdiode, Mittelanzapfung

Lösung

14. SchaltnetzteileBearbeiten

  • 3 Anwendungsschaltung zeichnen und erklären,
  • Betrachten von Strom, Spannung
  • Erklärung des „Lücken-Betriebsmodus“

Lösung

Externe Links:

Auf Deutsch, gute Erklärung aller drei Schaltungen:

Auf Englisch (und a ned guat):

15. RS232Bearbeiten

  • Erklärung: Pegel, Frame (Bits und Bedeutung), Handshake, XON/XOFF, Baud, Parität, Framingerrors

Lösung Update

16. RS485Bearbeiten

  • Pegel, RTS und TTR
  • Erklärung: Abschlusswiderstand, Bussystem, Ring, Buffer

Siehe: SN 75176 + Handbuch von NS Instruments (wird noch downgeloadet)

Lösung Update

17. MikrocontrollerplatineBearbeiten

  • Schaltung zeichnen
  • Erklärung: einzelnen Funktionen, Leitungen, Eingänge/Ausgänge, Quarzoszillator
  • Wichtige Ein-/Ausgänge erklären (z.B. EA – interner, externer Speicher; ALE – Latchfunktion)
  • Verwendung von Code als auch Adressspeicher
Maturapräsentationstipp:
Gesamte Schaltung bei der Prüfung auf Folie verfügbar, wer jedoch auf dieses Hilfsmittel zurückgreift, 
kann maximal einen 4er erreichen!

LösungUpdate

18. 8031 GrundprinzipBearbeiten

  • Speicher: Interner Speicher, Codespeicher, Datenspeicher
  • Befehl: mov (dir. & indir. Adressierung erklären)
  • Befehl: jmp erklären (Schleifen)
  • Bit-Befehle (Rotation)erklären
  • Stack: push, pop
  • Datenpointer

Lösung Scho wieda a Update

Maturapräsentationstipp:
Zu den Befehlen jeweils kleine Beispielprogramme erklären

19. 8031 Fortgeschrittene ProgrammiertechnikBearbeiten

  • C und ASM, Parameterübergabe, public
  • XON/XOFF mit Flussdiagramm
Maturapräsentationstipp:
Beherrschung des Serie 2 Programms für 1er notwendig!

LösungUpdate

20. Synchronzähler 163Bearbeiten

  • Vereinfachte Version (Prinzipschaltung) incl. Multiplexer
  • Erklärung: einzelne Anschlüsse, Kaskadierung (schnell, langsam)
  • Anwendung als Frequenzteiler
  • Aufzeichnen der einzelnen Anwendungsschaltungen

Lösung

21. Vor-, RückwärtszählerBearbeiten

  • 2 Methoden: umschalten zw. vor/rück und 2 Clockeingänge
  • Carry Funktion

ansonsten wie Frage 20

Lösung

22. PALs & EPROMsBearbeiten

  • Vergleich, interner Aufbau
  • Problematik: Odergatter bei PALs (event. invertierter Ausgang)
  • Macro Zelle 22V10

Lösung

23. ABELBearbeiten

  • 3 Eingabeformen (Equation, State Diagramm, Wahrheitstabelle)
  • Testvektoren

Anhand eines Beispielprogrammes erklären

  • Operatoren erklären (z.B Unterschied := und =)

Lösung

24. EEPROMBearbeiten

  • Aufbau
  • Hineinschreiben, Lesen, I2C Bus, Erklärung von begrenzter Datenmöglichkeit

Lösung

25. CAN BusBearbeiten

Mitschrift vom Paul

  • Frame
  • Adressierung, Identifier, Priorität
  • Abitration
  • CRC Berechung und Anwendung im CAN
  • CAN Controller: BASIC, FULL
  • Verdrahtung (rez, dominant)